Tipps

Weitere Infos demnächst hier.

Reichsburg Trifels

Drei Burgen auf drei Höckern eines Höhenzuges über der Stadt Annweiler in der Pfalz: die Trifels-Gruppe. Vom Rhein her in den Pfälzer Wald vorstoßend, fällt dem Betrachter eine davon sofort ins Auge: die Reichsburg Trifels. Sie war im 12. und 13. Jahrhundert eine der wichtigsten Stätten salisch-staufischer Herrschaft über das Heilige Römische Reich. Aus Sandstein erbaut, thront sie auf einem Felsenriff, dessen wild zerklüftete, senkrecht abfallende Spitze den Wald auf dem 500 Meter hohen Sonnenberg überragt.

Der Blick von ferne und von unten auf die Burg beeindruckt. Sie war schließlich als äußeres Zeichen kaiserlicher Macht gedacht. Nicht minder imposant ist die „strategische“ Aussicht vom Hauptturm herunter: Zu Füßen das Queichtal und Annweiler, nach Osten ausgebreitet die Rheinebene, nach Westen bis zum Horizont Täler und Höhen des Pfälzer Waldes. Das Auge überschaut eine Region, die im Hochmittelalter nicht nur zu den politisch wichtigsten, sondern auch zu den wirtschaftlich stärksten Gegenden des Reiches gehörte.

Was machte „die Trifels“ vor allem in der Staufer-Epoche so bedeutsam? Sie war Heimstatt der Reichskleinodien Krone, Zepter und Reichsapfel. Nachbildungen dieser Stücke werden heute in einer eigenen Schatzkammer der sehenswerten Dauerausstellung präsentiert. Zugleich diente Burg Trifels Saliern und Staufern als Staatsgefängnis für Prominente. Berühmtester Gefangener war der englische König Richard Löwenherz. Der Legende nach vom Barden Blondel befreit, ließ in Wahrheit Staufer-Kaiser Heinrich VI. ihn gegen ein gewaltiges Lösegeld ziehen. Die aufregendere Legende wird heute bei Schauspielführungen in Szene gesetzt.

Das jetzige Erscheinungsbild der Burg ist Ergebnis wechselnder Phasen von Ausbau, Verfall, Wiederaufbau durch fast 1000 Jahre bis in die Gegenwart. Ringmauer, Torweg, Brunnenturm, Hauptturm, Basis des Palas zeigen vielfach Spuren salischer und staufischer Baumeister. Zu ihnen gesellen sich historisierende Auf-, Um- und Anbauten, die während des Dritten Reiches und danach entstanden sind.

Die ständige Ausstellung „Macht und Mythos“ erklärt nicht nur die Geschichte und den Bau der Burg, sondern erzählt auch von ihren Bauherren und Herrscherpersönlichkeiten.

Vom 20. Mai 2017 bis zum 18. April 2018 ist zudem die Präsentation Der Fall Richard Löwenherz zu sehen. Im Turmzimmer des Bergfrieds sind in dieser Zeit Kinder und Jugendliche eingeladen, sich mit der Geschichte und der Gefangenschaft von Richard Löwenherz spielerisch auseinanderzusetzen.

Detaillierte Informationen und das Begleitprogramm zur Ausstellung unter www.reichsburg-trifels.de


Eintrittspreise

Einzelpersonen

Erwachsene

4,50 €

Erwachsene, ermäßigt

3,50 € *)

Kinder und Jugendliche

2,50 € **)

Gruppen (ab 10 Personen)

Erwachsene, p.P.

4,00 €

Kinder und Jugendliche, p.P. (einschließlich Schülergruppen)

2,00 €

Familien

Familienkarte 1 (1 Erwachsener und Kinder)

4,50 €

Familienkarte 2 (2 Erwachsene und Kinder)

9,00 €

Öffentliche Führungen

Erwachsene (zzgl. Eintritt)

2,00 €

Kinder und Jugendliche (zzgl. Eintritt)

1,00 €

*) mit gültigem Ausweis: Auszubildende und Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, Personen, die einen Jugend-Bundesfreiwilligendienst oder den Freiwilligen Wehrdienst leisten, Rentnerinnen und Rentner, schwerbehinderte Menschen, Arbeitslose und Personen, die Sozialhilfe erhalten, Inhaber der MuseumsCard Pfalz
**) Minderjährige ab dem 7. Lebensjahr, Inhaber/-innen der Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz, Volljährige Schülerinnen und Schüler mit Schülerausweis

Nach oben

Lesen Sie weiter


Eintrittspreise

Einzelpersonen

Erwachsene

4,50 €

Erwachsene, ermäßigt

3,50 € *)

Kinder und Jugendliche

2,50 € **)

Gruppen (ab 10 Personen)

Erwachsene, p.P.

4,00 €

Kinder und Jugendliche, p.P. (einschließlich Schülergruppen)

2,00 €

Familien

Familienkarte 1 (1 Erwachsener und Kinder)

4,50 €

Familienkarte 2 (2 Erwachsene und Kinder)

9,00 €

Öffentliche Führungen

Erwachsene (zzgl. Eintritt)

2,00 €

Kinder und Jugendliche (zzgl. Eintritt)

1,00 €

*) mit gültigem Ausweis: Auszubildende und Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, Personen, die einen Jugend-Bundesfreiwilligendienst oder den Freiwilligen Wehrdienst leisten, Rentnerinnen und Rentner, schwerbehinderte Menschen, Arbeitslose und Personen, die Sozialhilfe erhalten, Inhaber der MuseumsCard Pfalz
**) Minderjährige ab dem 7. Lebensjahr, Inhaber/-innen der Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz, Volljährige Schülerinnen und Schüler mit Schülerausweis



BSA