18.10.2017

Druckfrisch und vielfältig: Die neuen „Funde und Ausgrabungen“ 2016 sind im Rheinischen Landesmuseum Trier erschienen!

Die 48. Ausgabe des im museumseigenen Verlag erscheinenden Jahresberichts „Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier“ wurde heute in einer kleinen Präsentation im Landesmuseum vorgestellt.
„Funde und Ausgrabungen“ 2016

„Funde und Ausgrabungen“ 2016

Museumsdirektor Dr. Marcus Reuter und Verlagsleiter Jürgen Merten hoben dabei das weitreichende  Spektrum der Beiträge hervor, das sich von der Jungsteinzeit bis zur Nero-Ausstellung im vergangenen Jahr erstreckt, mit dem gewohnten Schwerpunkt auf der römischen Epoche. Thematisch stehen neben archäologischen Forschungen solche zur Inschriftenkunde sowie naturwissenschaftliche Methoden, Denkmalpflege, Archivauswertung und Ausstellungsmarketing.

Wie auch in den bisherigen Ausgaben kommen in der aktuellen Publikation nicht nur Wissenschaftler des Museums zu Wort, sondern auch externe Fachleute und junge, in Projekten am Museum beschäftigte Autoren. Herr Reuter und Herr Merten wagten bereits einen kleinen Ausblick auf die in zwei  Jahren mit dem 50. Band anstehende „Jubiläumsausgabe“ – zumindest was ihre mögliche Ausstattung mit Lorbeerkranz und Goldschnitt betrifft, was aber sicher nicht auf die Goldwaage zu legen ist.

Die Beiträge im Detail, den Preis und Bezugsmöglichkeiten der Veröffentlichung können Sie der beigefügten Verlagsinformation entnehmen.

Dateien:  Fu A 48-2016 Neuerscheinung (389 kB)


BSA